Seiten

Donnerstag, 27. Januar 2011

Verschlußlösung für Schlauchketten

Nach dem Tipp von Sabine, Schlauchketten mit Perlen, die anderweitig nicht zu verwenden sind, in die Schlauchkette zu füllen, bin ich mal in dumpfes Brüten verfallen, denn ich wollte diese Lösung mit einem Verschluß kombinieren.

Dabei rausgekommen ist das:



Ich beginne die Schlauchkette wie eine Häkelkugel und häkle nach den Zunahmen ein Stück hoch



Jetzt führe ich einen Niet- bzw. Kettelstift durch die Perle



Nun soll das Runde in das, ach Quatsch, die Perle in den angefangenen Schlauch und zwar mit dem Stift



Die Perle mit dem Daumen an den Anfang schieben und den Stift auf die gewünschte Länge kürzen




Der letzte Schritt ist nun, das Ende des Stiftes zu einer Öse zu biegen



Am Ende der Kette wird das Ganze zu den Abnahmen wiederholt. Dabei ist darauf zu achten, dass die Maschen immer um den Stift herum laufen. Nach Beendigung der Abnahmen diesen Stift ebenfalls zur Öse biegen.

Nun kann jeder beliebige Verschluß in die Ösen eingehängt werden.

Auf diese Weise wird kein Faden durchgescheuert und der Verschluß hält bombensicher

Kommentare:

  1. Das finde ich mal eine gelungene Vorstellung für einen Verschluss!

    AntwortenLöschen
  2. Geniale Idee -muß ich mir merken.
    Dankeschön für die tolle Erklärung in Wort und Bild.

    AntwortenLöschen
  3. Sehr gute Idee.

    Vielen Dank und liebe Grüsse

    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Das ist eine großartige Idee, die Du mit uns geteilt hast. Vielen Dank auch!
    LG, Helga

    AntwortenLöschen
  5. Auch ich finde die Ide grandios. Danke fürs Herzeigen.

    Lg IRis

    AntwortenLöschen
  6. Das hab ich ja jetzt erst gesehen! Das ist eine klasse Idee! Danke Danke!

    AntwortenLöschen
  7. Heute erst habe ich Deine super Idee entdeckt. Vielen Dank!

    AntwortenLöschen
  8. Klasse Idee. Ich scheitere auch immer am Verschluss und häkle die Ketten dann immer solang, dass ich diese auch ohne Verschluss über den Kopf bekomme, lg

    AntwortenLöschen