Seiten

Mittwoch, 4. Juni 2014

Fluffy

Der wohl erste Eisbär, der in seiner gewohnten Umgebung friert.

Daher tritt er noch heute seine Reise mit einem Zwischenstopp in Kronberg/TS ins sonnige, warme Florida an

Gestrickt habe ich ihn wieder nach einer Anleitung von Christine Salzinger

Kommentare:

  1. Ach ist der niedlich und was er für hübsche Augen hat !!!! Toll, toll, toll.
    LG Rosi

    AntwortenLöschen
  2. Wirklich eine tolle Arbeit hast Du geleistet. Dein Eisbär Fluffy ist ein ganz süßer Kuschelbär.
    Wenn es ihm in Florida zu warm wird, ich nehme ihn gerne bei mir auf. ;-)
    Liebe Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Regina, aber ich glaube, er freut sich schon auf Florida. Er hat kein einziges Tränchen verdrückt, als er mich verließ :o(
      LG
      Andrea

      Löschen
  3. Der ist gestrickt!? Wahnsinn! Der sieht total klasse aus. Und die Augen aus eingefassten Rivolis sind ja der Hammer.
    Viele Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jepp ist er. Mit 5 Nadeln schön Masche für Masche ;o)
      Dankeschön
      Na logisch mit Rivolis, denn ganz ohne Perlen gehts dann doch nicht :o)
      LG
      Andrea

      Löschen
  4. Häh???? Staun! Der ist gestrickt?!?!?!?
    Das hätte ich nicht vermutet! Dieser Eisbär ist sooooo süß und diese schön eingefassten Rivoli-Augen passen so gut zu ihm. Hoffe, er fühlt sich wohl in Florida! Falls nein, biete ich ihm gerne Asyl.
    LG
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jepp, ist er ;)
      Danke Dir, liebe Silke.
      Aber ich glaube, er wird sich doch schnell einleben und ein glücklicher Bär sein. Der Liegestuhl unter der Palme steht schon für ihn bereit :)
      LG
      Andrea

      Löschen
  5. Liebe Andrea,
    ich bewundere Dich für Dein Talent.
    Dann gleich mit fünf Nadeln ich kann es nicht einmal mit einer. :)
    Zum verlieben süß ist Dein Fluffy.
    Liebe Grüße Mylee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da gibt es nichts zu bewundern, liebe Mylee ;)
      Ich bin in einer künstlerisch begabten Familie aufgewachsen, da kriegt man das schon fast in die Wiege gelegt und was man dort nicht findet, eignet man sich eben an. Ich denke, ich hab einfach Glück gehabt :D
      Danke und LG
      Andrea

      Löschen